Business-Culture-Julklapp 2014

Die Überraschung ist gelungen! Am 6. November 2014 trafen sich in den neuen Boob Gewerbehallen je 10 Firmen und Kulturvertreter zur gemeinsamen Julklapp-Bescherung. Das Ergebnis: Lust auf mehr!

 

November 2014


Unternehmen und Künstler aus der Region Rostock sollen sich in einem regionalen Netzwerk zusammenfinden und gegenseitig kennenlernen und unterstützen - so lautet der Leitgedanke der ersten Business-Culture-Julklapp-Veranstaltung in der Region Rostock.

Das Julklapp-Prinzip: Unternehmer schenken Kultureinrichtungen ein nützliches Präsent aus ihrem Dienstleistungs- oder Angebotsspektrum. Kultureinrichtungen überreichen Unternehmen ein kulturell bereicherndes Geschenk aus ihrem Repertoire. Genau das haben 10 Firmen und 10 Kultureinrichtungen aus unserer Region am Abend des 6. November 2014 auf dem neuen Betriebsgrundstück der Firma BOOB Werbung in Broderstorf gemacht. Und neben der reichhaltigen Bescherung ergab sich für alle Beteiligten die Gelegenheit, miteinander in Kontakt zu treten und den Gedanken eines wirtschaftlich-kulturellen Netzwerks zu entwickeln.

Ein Julklapp-Gabentisch mit nachhaltigen Geschenken

„Was könnte mein Julklapp-Partner gebrauchen?“ Vor dieser Frage standen nach der Ziehung des jeweils zu Beschenkenden sowohl Kulturakteure als auch Unternehmen. Und schon der erste Blick auf den Gabentisch verrät: Alle habe sich Gedanken gemacht und waren bemüht, etwas Sinnvolles zu schenken.

Die Unternehmen erwiesen sich als äußerst kreativ, sei es im Hinblick auf das Geschenk an sich oder die Art, wie es verpackt wurde. Vom eigenhändig gestalteten Dekorationsobjekt, über einen selbstgemalten Gutschein für ein Jahr Werbefläche auf der Firmenwebsite und bei Veranstaltungen bis hin zum symbolischen Miniaturpodest als Vorgeschmack auf das reale Exemplar für die Theaterbühne verstanden es die Unternehmen, auf die Erwartungen der verschiedenen Kultureinrichtungen einzugehen.

Im Gegenzug zeigte auch die kulturelle Seite das nötige Können, um auf die unterschiedlichen Interessen der Firmen einzugehen und darüber hinaus zu weiteren kulturellen Betätigungen anzuregen. Als Abwechslung zum Büroalltag wurde zum Beispiel ein bewegungsreicher Gruppenkurs Bodypercussion für sämtliche Mitarbeiter, ein Satz künstlerisch gestalteter Adventskalender, Freikarten oder ein Künstlerwerk für die kargen Bürowände verschenkt.

Die Mischung der Geschenke war so bunt wie die Vielfalt der Julklapp-Teilnehmer, was gleichermaßen bei Wirtschafts- und Kulturakteuren schon kurz nach der Bescherung das Interesse weckte, bald wieder in gleicher Runde zusammenzukommen.

BCP – Das Projekt hinter der Veranstaltung

Der erste Business-Culture-Julklapp wurde im Rahmen des EU-Projekts „BCP-Business-Culture-Partnership“ vom ITC organisiert, welches als Partner in diesem internationalen Projekt zur Verknüpfung von Wirtschaft und Kultur in Rostock tätig ist. Der Julklapp ist nur eines von mehreren Formaten, welche im Rahmen des Projektes von den beteiligten Partnern in Mecklenburg-Vorpommern, Polen und Litauen realisiert wurden. Beispielsweise zählen auch die Auszeichnung des „Kulturpaten der Hansestadt Rostock“ und der „Kulturführer für Unternehmen“ dazu.

Wir freuen uns daher sehr, dass der Julklapp-Abend so gut verlaufen ist und richten unseren Dank an alle Julklapp-Teilnehmer für ihr Engagement. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei der Firma BOOB Werbung für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Es ist eine Verbindung zwischen Akteuren aus Kultur und Wirtschaft entstanden, die es nun nachhaltig zu vertiefen gilt. Gern sind auch wir als Technologie- und Gewerbezentrum in Bentwisch wieder mit dabei, wenn es heißt: Business trifft Culture!


Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv