Beruferallye 2015

Was möchte ich werden? - Mit dieser Frage beschäftigten sich am 16. September 2015 die Schüler der 9. Klasse der KGS Rövershagen. Erste Antworten fanden Sie bei ihrer Beruferallye quer durch Bentwischs Unternehmen und den Gewerbepark.

 

September 2015


Lehrlinge sind bei vielen Unternehmen heiß begehrt. Entsprechend groß war daher die Bereitschaft der insgesamt 16 Bentwischer Bertriebe, am 16. September 2015 an der Beruferallye der Europaschule Rövershagen teilzunehmen und die Neuntklässler bei ihrer Berufswahl zu unterstützten.

Ein Blick in die berufliche Zukunft

Vor allem Berufe in den Bereichen Handwerk, IT und Gastronomie sowie kaufmännische Berufe stehen bei den Jugendlichen hoch im Kurs. „Die Beruferallye soll den Schülern helfen, ein realistisches Bild für ihre berufliche Zukunft zu entwickeln und ihre Möglichkeiten besser einzuschätzen“, erklärt Koordinatorin und Lehrerin Gabriele Hoffschläger.

Damit dies gelingt, haben die Schüler einige Aufgaben mit auf ihre Tour bekommen, die sie im Gespräch mit den Unternehmen lösen sollten. Dabei ging es zum einen darum zu klären, was die Unternehmen machen, welche Ausbildungsmöglichkeiten es gibt und wie die Schüler sich dafür qualifizieren können. Zum anderen sollten die Schüler aber auch nach einem Praktikumsplatz im Rahmen des sogenannten „PaxisLernTages“ (PLT) Ausschau halten. Bei dieser Art des Praktikums arbeiten die Schüler über einen längeren Zeitraum einen Tag pro Woche in einem Unternehmen mit, sodass sie sich ein ganzheitliches Bild von der allgemeinen Arbeitsroutine im tatsächlichen Berufsleben machen können.

Das Resümee

Die Beruferallye 2015 richtete sich speziell an die zukünftigen Schulabgänger der Jahrgänge 2016 (9. Klasse - Berufsreife) und 2017 (10. Klasse - Mittlere Reife), die bisher zum Teil noch keine konkreten Berufswünsche hatten. Deshalb galt es für sie am 16. September zwischen 9 und 11 Uhr in kleinen Gruppen (ca. 3 bis 4 Schüler) mindestens drei der teilnehmenden Firmen aufzusuchen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. 

Nach einem kurzen Rundgang durch die Unternehmen und ersten Einblicken in die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder stand speziell das Thema Ausbildung sowie die damit verbundenen Erwartungen der angehenden Auszubildenden und der Betriebe im Vordergrund. Es ging um Berufswünsche, Ausbildungsvoraussetzungen, Arbeitsinhalte und sogar um erste praktische Erfahrungschancen bis hin zu einem Vertrag für ein Praktikum im Rahmen des PraxisLernTages.

Sowohl die Schüler als auch Unternehmen sind mit dem Hergang Beruferallye 2015 zufrieden. Nun ist es jedoch erst einmal an den Schülern, sich mit der Wahl ihrer Berufung zu befassen und ihre Zukunft in die eigene Hand zunehmen.

Auszubildende gesucht?

Firmen, die Interesse an Lehrlingen oder an Praktikanten im Sinne des PraxisLernTages haben, können sich gern an unsere Öffentlichkeitsarbeit im ITC wenden. Frau Lorenz leitet die Anfragen gern an unsere Ansprechpartner in der Europaschule Rövershagen weiter.

Fotos: Europaschule Rövershagen


Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv