Geförderte Messeteilnahme für junge innovative Unternehmen

Mit dem Programm des BMWi können KMU mit innovativen Produkt- und Verfahrensentwicklungen für ihren Auftritt auf internationalen Messen in Deutschland Fördergeld beantragen.

 

Januar 2016


Für viele Unternehmen gehört ein Messeauftritt unbedingt zur Öffentlichkeitsarbeit, wenn sie  Kontakte zu neuen Kunden oder in die Branche knüpfen wollen. Um jungen Unternehmen den Zugang zu diesen Möglichkeiten zu erleichtern, bietet ihnen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bereits seit 2007 Unterstützung im Rahmen des Programms zur „Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland“ an.

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die sich durch Neuentwicklungen auszeichnen oder wesentliche Verbesserungen von  Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen entwickelt haben.  Zudem müssen die Unternehmen der Industrie, dem Handwerk oder den technologieorientierten Dienstleistungsbereichen zuzuordnen sein.

Es ist das Ziel des Förderprogramms,  die innovativen Neuentwicklungen der jungen Unternehmen durch die Messeteilnahme zu vermarkten. Daher übernimmt das Programm für die ersten zwei Messebeteiligungen 70 Prozent der Kosten für Standmiete und Standbau, die seitens des Messeveranstalters und im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes in Rechnung gestellt werden. Ab der dritten Messeteilnahme können diese Kosten zu 60 Prozent durch das Programm gefördert werden. Pro Messe und Aussteller wird eine Gesamtsumme von maximal 7.500 Euro gewährt.

Wie und wo interessierte Unternehmen die Förderung beantragen können, erfahren sie auf den folgenden Seiten:

Zum Flyer

Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv