MVpreneur Day 2016 - Ein Rückblick

Einmal im Jahr füllt Mecklenburg-Vorpommerns größtes Gründer-Event den Ulmencampus in Rostock mit kreativen Köpfen und Ideen. Am 8. Juni war es soweit und es gibt wieder viele interessante Eindrücke zu berichten.

 

Juni 2016


Mit spannenden Workshops, Keynotes und zahlreichen Einblicken in die unterschiedlichsten Geschäftsideen lockte der 5. MVpreneur Day am 8. Juni 2016 wieder viele neugierige Studenten, Existenzgründer und Unternehmer auf den Ulmencampus der Universität Rostock. Etwa 500 Besucher nahmen an dem größten Gründerevent in Mecklenburg-Vorpommern teil, welches wieder viele Impressionen und Eindrücke für die angehende Gründerszene bot.

Der Rektor der Universität Rostock, Prof. Dr. Wolfgang Scharek, regte zum gemeinsamen Austausch über Tweedback an. Das ist eine App, die von einem Rostocker Gründerteam entwickelt wurde und den Zuhörern eines Vortrags das sofortige Feedback via Smartphone an den jeweiligen Dozenten ermöglicht. Claus Ruhe Madsen, Präsident der IHK zu Rostock konstatierte hingegen, dass selbst in Zeiten hipper Startups auch die „Tellerwäscher“ noch modern sind. Denn sie sind diejenigen, die ihre Firma aus dem Wunsch des Unternehmerseins heraus gründen und sie, wenn auch auf traditionellerem Wege, letztendlich zum langfristigen Erfolg führen. Keynote-Speaker Niclas Bönström bestätigte dies, indem er von seiner Gründung der Frauenfittness-Kette Mrs. Sporty berichtete. Außerdem legte er seinen Zuhörern nahe, dass man zwar klein anfängt, aber die Ziele ruhig in großen Dimensionen wählen sollte. Einen weiteren Aspekt der Unternehmensgründung warf Bernd Schröter in der zweiten Keynote auf. Der Geschäftsführer der S+T Fassaden GmbH, die als einer der sog. „Hidden Champions“ in Mecklenburg-Vorpommern gilt, erzählte von den Risiken und Chancen seiner Unternehmensnachfolge und sprach damit ein Thema an, das in unserer Region zunehmend an Relevanz für Wirtschaft, Unternehmen und Arbeitnehmer gewinnt.

Neben den Erfahrungen gestandener Unternehmer wurden auf dem MVpreneur Day mindestens ebenso viele neue Ideen und Projekte präsentiert. Erst in der Kaffeepause beim Ideenhafen von projekt:raum auf der Wiese, dann beim jährlichen Pitch Award, bei dem 11 Gründerinnen und Gründer ihre Geschäftskonzepte in höchstens einer Minute vor dem Publikum auf den Punkt zu bringen hatten. Mit dem meisten Applaus und damit auch der Auszeichnung sowie einem Preis im Gesamtwert von 1.000 Euro wurde INNO AWARD Preisträgerin Fanny Fatteicher und ihr Unternehmen MediTex – Medizinische Funktionswäsche ausgezeichnet. Erstmalig wurde auch ein von Antenne MV gestifteter Medienpreis für eine Werbekampagne im Wert von 5.000 Euro verliehen, der nach Entscheidung einer fachkundigen Jury an das Rostocker Team von GetVise überreicht wurde.

Danach ging es für alle Lernwilligen erstmalig an eine doppelte Workshop-Runde zu verschiedenen Themen aus dem Gründer- und Unternehmeralltag. Je nach Bedarf und Interesse konnten z.B. Einblicke in die richtige Prozessdurchführung, Vertriebsstrategien, Crowdfunding oder in das Networking der lokalen Unternehmerszene gewonnen werden. Wer nach diesen vornehmlich geistigen Aktivitäten etwas Abwechslung benötigte, bekam anschließend die Gelegenheit sich beim Careers Kubb in der MVpreneur Day Lounge in Geschicklichkeit und im Netzwerken zu üben.

Alles in allem war auch der 5. MVpreneur Day wieder ein sehr gelungenes Event für die Gründerszene in Mecklenburg-Vorpommern. Daher beglückwünschen wir die Organisatoren vom Zentrum für Entrepreneurship der Universität Rostock zu diesem spannenden Thementag und blicken mit Vorfreude auf die Veranstaltung im nächsten Jahr.

Weitere Informationen zum MVpreneur Day auf www.mvpreneurday.de.


Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv