Patentierung, Patentrecherche und Arbeitnehmererfindergesetz

Das PNZ und der VVB veranstalten am 14. Juni 2016 wieder einen Workshop, der Forscher, Erfinder und Unternehmer bei der Anmeldung ihrer Patente begleitet und weiterführende Fragen rund um das Thema der Patentierung klärt.

 

April 2016


Wenn wissenschaftliche Erfindungen reif für ihre Verwertung in der Wirtschaft sind, bleibt eine Patentierung meist nicht aus, um die Idee zu schützen. Aus diesem Grund haben der Verwertungsverbund (VVB) M-V und das Patent- und Normenzentrum (PNZ) der Universitätsbibliothek Rostock in Kooperation mit Patentanwalt Stefan Rieke (Schnick & Garrels Patentanwälte) den Workshop „Patentierung, Patentrecherche und Arbeitnehmererfindergesetz (ArbNEG)“ organisiert.

Der Workshop befasst sich mit der grundlegenden Frage, was wissenschaftliche Erfindungen mit Patentierung, Patentrecherche und dem ArbNEG zu tun haben. Die Teilnehmer werden über die Möglichkeiten, die es zum Schutz einer wissenschaftlichen Erfindung gibt, informiert. Außerdem gilt es, begriffliche Themen wie Erfindungsmeldung, Patentrecherche  und ArbNEG zu klären und deren Bedeutung für die Praxis zu veranschaulichen. Darüber hinaus haben die Teilnehmer im Anschluss die Gelegenheit zu diskutieren und sich mit individuellen Fragen zum gewerblichen Rechtsschutz an die Referenten zu wenden.

Informationen zur Veranstaltung

Termin14. Juni 2016, 10.00 – 12.30 Uhr
OrtInternationales Begegnungszentrum (IBZ)
Bergstraße 3a
18057 Rostock
Teilnahmekostenfrei und nur mit Anmeldung
Anmeldungbis zum 1. Juni 2016 via Online-Anmeldung

Weitere Veranstaltungsempfehlungen zu diesem Thema

Ideenschutz - Grundlagen zu Patent-, Marken- und Urheberrecht

Termin:
26. April 2016, 17.15 – 20.00 Uhr

Ort:
Inforaum R. 024
Parkstr. 6
18057 Rostock

Weitere Informationen und Anmeldung

Inhalt des Seminars:

  • Schutz des geistigen Eigentums vor Nachahmungen
  • Übersicht über die verschiedenen Schutzrechtsarten
  • Schutzfähigkeit und Schutzvoraussetzungen
  • Schutz von technischen Ideen
  • Schutz von Produkt- und Firmennamen
  • Designschutz
  • Alternativen zu eingetragenen Schutzrechten
  • Wie erwirbt man den Schutz?

Marken - Von den Grundlagen bis zur erfolgreichen Anmeldung

Termin:
11. Mai 2016, 17.00 – 20.00 Uhr

Ort:
Schulungsraum R13
Südstadtbibliothek

Weitere Informationen und Anmeldung

Inhalt des Seminars:

  • Übersicht über die verschiedenen Markenformen
  • Fallstricke bei der Markenfindung
  • Schutzumfang, Unterscheidungskraft von Marken
  • Alternativen zu Marken
  • Vorstellung von Markendatenbanken
  • Eigenrecherche in kostenfreien Online-Datenbank „DPMAregister“
  • Anmeldeübung in dem signaturlosen Tool „DPMAdirektWeb“

Patentrecherche im Internet

Termin:
24.Mai 2016, 09.30 – 12.30 Uhr

Ort:
Schulungsraum R13
Südstadtbibliothek

Weitere Informationen und Anmeldung

Inhalt des Workshops:

  • Nutzen von Patentinformation
  • Recherchearten
  • Aufbau von Patentdokumenten
  • Internationale Patentklassifikation
  • Depatisnet und DPMA-Register
  • Espacenet und Europäisches Patentregister
  • Recherchesprache und Aufbau von Suchstrategien
  • Rechercheübungen

Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv