WIPANO – Das neue Technologieförderprogramm

„Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ – kurz: WIPANO. So nennt sich das neue Förderprogramm, das Forschern und Unternehmen bei der Einführung innovativer Ideen in die Wirtschaft unterstützen soll.

 

Mai 2016


Mit WIPANO soll es für Hochschulen und Unternehmen einfacher werden, ihre Erfindungen auf den Markt zu bringen. Seit dem 1. Januar 2016 ist die neue Förderrichtlinie des BMWi in Kraft und bündelt damit die bisherige Patentförderung SIGNO sowie die Normungsförderprogramme INS und TNS. WIPANO soll insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dabei helfen, die Chancen für ihre Innovationen sowohl bundesweit als auch international zu verbessern.

Die Förderung im Patentbereich umfasst den gesamten Prozess der Schutzrechtanmeldung, beginnend mit der Überprüfung der Idee bis hin zur Verwertung. Diese Patentförderung besteht aus sechs Leistungspaketen, die zusammengenommen eine maximale Fördersumme von 16.575 Euro beinhalten kann.

Als zweiten Schwerpunkt soll WIPANO im Rahmen der Normungsförderung Projekte unterstützen, die zur Verbreitung neuer Forschungsergebnisse mittels Normung und Standardisierung beitragen. Je Projektpartner kann die Fördersumme bis zu 200.000 Euro betragen.

Die Beantragung der Fördermittel im Rahmen von WIPANO ist fortlaufend und ohne feste Stichtage möglich. Die Förderperiode dieser Richtlinie endet am 31. Dezember 2019.

Genauere Informationen zu den Voraussetzungen für eine Förderung und den einzelnen Leistungspaketen stellt das BMWi in den Rahmenbedingungen für WIPANO zur Verfügung.


Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv