Notfall-Handbuch für Unternehmen

Was tun, wenn der Chef oder die Chefin ausfällt? – Zumindest einfacher wird es, wenn Verantwortung und Befugnisse im Vorfeld geregelt sind. Dabei hilft ein Leitfaden der IHK.

 

Februar 2018


Unternehmen sehen gerne in die Zukunft. Sie sehen neue Projekte, Produkte oder Chancen. Nichtsdestotrotz sieht die Zukunft recht häufig etwas anders als erwartet aus und auch Zwischenfälle können dann und wann geschehen. Plötzliche Krankheit, ein Unfall oder – im schlimmsten Fall – der Tod des Firmeninhabers, der Geschäftsführerin oder wichtiger leitender Angestellter verursachen nicht selten schweren Schaden an einem Unternehmen und können seine Existenz maßgeblich gefährden. Das passiert zumeist dann, wenn eben diese Perspektive nicht oder nur unzureichend in die Zukunftsplanung eingeflossen ist.

Vorbereitung für den Notfall

Um einem solchen Schicksal rechtzeitig vorzubeugen, haben die Industrie- und Handelskammern das „Notfall-Handbuch für Unternehmen“ herausgegeben. Dieser Leitfaden soll vor allem eine erste Orientierungshilfe geben, um sich überhaupt erst einmal mit dieser Thematik zu befassen. Er soll den Unternehmern und Unternehmerinnen dabei helfen, in ihrer eigenen Firma und auch privat Klarheit für den Notfall zu schaffen. Ganz am Anfang steht beispielsweise die Frage: Wer macht an meiner Stelle weiter?

Das Handbuch zeigt auf, warum es sinnvoll ist, Weisungen, Vollmachten oder eine Verfügung festzulegen und es erklärt, was diese beinhalten können und unter welchen Umständen sie zum Einsatz kommen. Darüber hinaus enthält der Leitfaden eine Check-Liste, die ausgefüllt werden und im Ernstfall als Handlungsanweisung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens wie auch für die Familie dienen kann.

Online-Check: Vorbereitet auf Notfälle jeder Art

Doch auch für andere Not- oder Ausfallsituationen – sei es im Hinblick auf die Geschäftsführung, wichtige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder die Infrastruktur – möchten die Industrie- und Handelskammern sensibilisieren. In einem überschaubaren und kostenfreien Online-Check können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen, an welchen Stellen in ihrem Unternehmen eventuell noch Vorsorgebedarf herrscht und wo Sie gut aufgestellt sind. Anschließend erhalten Sie Anregungen, wie sie für den Fall der Fälle vorsorgen, und einen ersten Ansatzpunkt, auf dessen Grundlage Sie sich weiterführend an die zuständigen Beraterinnen und Berater der IHK wenden können.

Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv