OZ-Existenzgründerpreis 2018

Jedes Jahr würdigt die Ostsee-Zeitung den Gründergeist in Mecklenburg-Vorpommern, so auch am 14. November in Rostock.

 

November 2018


Zum 16. Mal hat die Ostsee-Zeitung ihren Existenzgründerpreis sowie die Sonderpreise „Mut zur Selbstständigkeit“ und „Interessante Gründerstory“ an Gründerinnen und Gründer aus unserem Land verliehen. Außerdem wurde zum 2. Mal der von der IHK zu Rostock gestiftete „Nachfolgepreis“ vergeben.

Bevor es am 14. November im OZ-Medienhaus so weit war, bekamen die Gäste aber erst einmal die Gelegenheit sich die zehn Finalistinnen und Finalisten anzusehen. Thematisch reichte es von der wandelnden Strandbuchhandlung bis zum Upcycling-Aquarium mit vollem Rundumservice. Eingereicht wurden insgesamt 35 Bewerbungen, von denen letztendlich vier mit einer Auszeichnung bedacht wurden.

Den Sonderpreis „Mut zur Selbstständigkeit“ erhielt die Firma Outness GbR aus Neubrandenburg, die vor allem in Vorpommern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedenster Unternehmen sowie Kita- und Seniorengruppen in Bewegung hält.

Der zweite Sonderpreis „Interessante Gründerstory“ ging an die 2017 bereits mit dem INNO AWARD prämierte Duschkraft GmbH aus Rostock, die mit ihrem Duschentfeuchter Schimmel und beschlagenen Spiegeln im Badezimmer den Kampf angesagt hat.

Der „Nachfolgepreis“ wurde an den Familien Betrieb Optiker Diedrichs in Anklam überreicht, der nach seiner Gründung 1980 erst kürzlich an die zweite Generation von dem Vater an die Tochter übergeben wurde.

Mit dem Hauptpreis dieser Auszeichnung wurde ebenfalls ein Gründerteam geehrt, welches 2015 schon mit dem 1. Platz beim INNO AWARD ausgezeichnet wurde. Die Innoproof GmbH aus Rostock prüft Implantate vom Hüftgelenk bis hin zum Silikonkissen unter extremen Bedingungen und möchte auf diese Weise dazu beitragen, dass die Implantate den modernen Anforderungen der jeweiligen Patientinnen und Patienten gerecht werden. Denn diese sind heutzutage nicht einfach nur froh, mit ihrer neuen Hüfte oder ihrem neuen Knie einfach nur gehen zu können. Nein, die neue Mechanik wird gleich genutzt, um regelmäßig zu joggen oder anderen sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Da bis vor Kurzem viele Prothesen allerdings nur zu eher gemächlichen Belastungsbedingungen getestet wurden und nicht für höhere Belastungen ausgelegt waren, schließt die Innoproof GmbH nun diese Lücke und verschafft vielen Patientinnen und Patienten trotz Prothese ein Stück mehr Sicherheit und Lebensqualität.

Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv