Cornavirus: Das sollten Unternehmen in MV wissen

Hier finden Sie das Wichtigste zur Coronaviruskrise für Unternehmen im Raum Rostock und in Mecklenburg-Vorpommern im Überlick.

 

Stand: 14. Mai 2020


+++ Hinweis: Die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern warnt jetzt vor Betrugsmaschen bei Soforthilfe-Anträgen für Unternehmen in der Corona-Krise. (Zur Pressemeldung vom 1. April 2020) +++


RettungsRing MV: Schnelle Hilfe für die Wirtschaft

Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommen hat für ganz Mecklenburg-Vorpommern ein Hilfsportal speziell für Unternehmen in unserem Land angelegt und informiert je nach Unternehmensgröße über die passenden Fördermittel, Zuschüsse, Notfallhilfen usw.

Die vier Sparten im Überblick:

  • Selbstständige / Freiberufler
    ohne Mitarbeiter
  • Kleinstunternehmen / Freiberufler mit Mitarbeitern
    weniger als 10 Mitarbeiter und höchstens 2 Mio. Euro Jahresumsatz / Jahresbilanzsumme
  • Kleine und mittlere Unternehmen
    kleine Unternehmen: weniger als 50 Mitarbeiter und höchstens 10 Mio. Euro Jahrsumsatz / Jahresbilanzsumme
    mittlere Unternehmen: weniger als 250 Mitarbeiter und höchstens 50 Mio. Euro Jahrsumsatz / höchstens 43 Mio. Euro Jahresbilanzsumme
  • Großunternehmen
    250 oder mehr Mitarbeiter und Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. Euro / Jahrsbilanzsumme von mehr als 43 Mio. Euro

Zum Portal RettungsRingMV >>

Quelle: RettungsRing MV


100% geförderte Beratung für Unternehmen in der Corona-Krise

Seit dem 4. April 2020 gibt es eine modifizierte Förderrichtlinie des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, die sich vor allem an Unternehmen richtet, die im Rahmen der Corona-Pandemie vor neue wirtschaftliche Schwierigkeiten gestellt wurden und nun Rat und Hilfe benötigen, um der Lage wieder Herr zu werden.

Dafür übernimmt die Bundesregierung zu 100 Prozent der im Rahmen dieser Förderung entstandenen Beratungskosten in Höhe von maximal 4.000 Euro (netto).

Mehr erfahren und Ansprechpartner in Rostock und Bentwisch finden >>

Corona-Themenschwerpunkte im ITC


Landesministerium für Wirtschaft, Arbeit & Gesundheit in MV

Das Wirtschaftministerium unseres Landes informiert über die aktuellen Verordnungen und Maßnahmen, die aufgrund der Corona-Pandemie derzeit unternommen werden, und stellt weiterführende Informationen für Unternehmen zur Verfügung.

  • Info-Telefon für Unternehmen in MV: 0385-588 5588


BMWi: Informationen für Unternehmen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie informiert sowohl Bürgerinnen und Bürger wie auch Unternehmen über die Maßnahmen und Hilfsprogramme für die Wirtschaft in der Corona-Krise.

Auswirkungen des Coronavirus: Informationen und Unterstützung für Unternehmen >>

#Corons-Blog: Die Corona-Hilfen kurz erklärt >>


Info-Portale, Aktionen und Themen für Unternehmen in Zeiten des Coronavirus

Informationen & Beratung

  • Coronavirus: Auswirkungen auf die Wirtschaft
    Die IHK zu Rostock informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie bedingten Situation in der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern sowie Beratungsmöglichkeiten und Wissenswertes.
    Zur Corona-Info-Website der IHK zu Rostock >>
  • Aktuelle Themenübersicht zu Lage und Maßnahmen in der Corona-Krise bei GUENDER-MV.DE
    Das Gründer-Portal Mecklenburg-Vorpommerns erstattet regelmäßig Bericht über die Entwicklung der Corona-Situation in unserem Land. Außerdem gibt es dort spezielle Hinweise für Unternehmen, wie angemessen mit der Lage umgegangen werden kann und von wo genau Hilfe zu erwarten ist.
    Zur Corona-Themenübersicht bei GRUENDER-MV.de >>
  • Themen-Portal "Coronavirus" des BVMW
    Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) informiert tagesaktuell über Themen, Entwicklungen und Diskussionen im Hinblick auf die Coronavirus-Pandemie.
    Zum Themen-Portal "Coronavirus" >>

Aktionen zur Corona-Hife

  • "Kopf über Wasser"
    Dieses spontane Schülerprojekt aus dem Landkreis Rostock richtet sich an Unternehmen und Selbstständige, die augrund der Corona-Pandemie nicht mehr "analog" verkaufen können, und an ihre Kundinnen und Kunden, die aus Solidarität jetzt schon einmal Gutscheine für spätere Einkäufe und Besuche erwerben möchten.
    Zum Portal "Kopf über Wasser" >>
  • "wir FAIRzichten"
    Bei dieser Aktion der deutschen Industrie- und Handelskammern können Unternehmen, Kulturschaffende und Soloselbstständige, die z.B. von Ticket- und Abonnementverkäufen ihrer Dienstleistungen leben, ihre Kunden dazu aufrufen, sich die bereits bezahlten - aber wegen der Corona-Pandemie noch nicht erbrachten - Leistungen NICHT erstatten zu lassen.
    Auf der Info-Seite dieser Aktion stellen die IHK einen einfaches Online-Formular bereit, das Kunden ausfüllen können, um aus Solidarität auf die Erstattung der Kosten zu verzichten.
    Zur Website "wir FAIRzichten" >>
  • Corona-Krise: Diese Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern bieten jetzt einen besonderen Service an
    In dieses Firmenverzeichnis der Ostsee-Zeitung können sich Firmen in MV mit ihren Dienstleistungen, Angeboten und Liefer-Services eintragen.
    Zur OZ-Übersicht >>

Wissenswertes

  • Corona-Pandemie: Welche Regeln gelten für Verträge?
    Artikel aus der ARD-Rechtsreaktion bei tagesschau.de
    Zum Artikel >>

Allgemeines zum Thema Coronavirus


Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.