Start-up Tour macht Halt in Bentwisch

Gibt es eigentlich Start-ups in MV? Wenn ja, wo sind sie? – Wie sich zeigt: Es gibt sie auch in Bentwisch!

 

Februar 2019


Das Zentrum für Entrepreneurship (ZfE) machte am 31. Januar 2019 auch hier in Bentwisch auf seiner Neujahrstour Station. Mit dabei im großen Reisebus hatte das Gründerbüro der Universität Rostock eine Delegation bestehend aus über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft und Presse.

Bei insgesamt 9 Start-ups im Raum Rostock hat die renommierte Reisegruppe Halt gemacht, so auch bei dem Aquakultur-Start-up Coralaxy in unserem Technologiezentrum. Zweimal 15 Minuten hatten Diane Enkelmann und Johannes Höhn Zeit, um ihr Geschäftsmodell den Gästen vorzustellen, darunter z.B. der Rostocker IHK Präsidenten Claus Ruhe Madsen, die Leiterin der Stabstelle Digitalisierung Mareike Donath vom Landesministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung und der 1. Stellvertretende des Rostocker Oberbürgermeisters  Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski. Obwohl die Coralaxy GmbH noch in ihrer Aufbauphase ist, hat das Start-up bereits jetzt eine komplexe Geschichte zu erzählen. Diese reicht von der ersten Beratung durch das ZfE und der erfolgreichen Teilnahme am Ideenwettbewerb der Universität Rostock, über den positiven Fördergeldbescheid vom Land, bis zu unerwarteten Entwicklungen und Herausforderungen, die eine Unternehmensgründung mit sich bringt. All dies innerhalb einer Viertelstunde anzureißen ist durchaus eine Herausforderung, vor allem wenn in dieser Zeit auch noch die Fragen der zahlreichen Gäste beantwortet werden wollen.

Speziell für die Mitreisenden reihten sich an diesem Tag Impressionen an Impressionen, denn zwischen den einzelnen Stationen wurde als Zugabe zum eigentlichen Programm auch im Bus selbst gepitcht. Zwischen den an der Gründerszene Interessierten gingen nämlich einige Start-ups mit auf die Reise, wie z.B. Carboskin-Gründer und INNO AWARD Preisträger 2018 Hannes Mirow, der den Gästen seine Innovation im Durchgang zwischen den Sitzreihen präsentierte.

Damit die auf der Rundfahrt entstandenen, aber wegen der knappen Zeit noch ungeklärten Fragen, nicht gänzlich unbeachtet blieben, schoss diese Reise mit einem Networking Event zum Thema „Finanzierung“ ab. Ein Thema, das besonders bei den Start-ups sowie bei den anwesenden Einrichtungen zur Gründerförderung und den interessierten Inverstoren einen zentralen Schwerpunkt darstellt. Dementsprechend wurde der Abend nach der mit Eindrücken überfüllten Reise genutzt, um das Gesehene und Gehörte erst einmal sacken zu lassen. Anschließend gab es dann Gelegenheit, gezielt mit den einzelnen Akteurinnen und Akteuren wie auch den Start-ups  das Gespräch zu suchen.

Das Fazit dieser Reise ist jedenfalls klar: Ja, es gibt eine Start-up-Szene in Mecklenburg-Vorpommern. Doch allein mit dieser einen Start-up-Tour ist sie nur in Rostock noch lange nicht komplett erkundet. Eine solche Rundreise hat also durchaus Wiederholungswert.

Diese Start-ups wurden im Rahmen der Tour am 31. Januar 2019 besucht:

Öffentlichkeitsarbeit im ITC

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Lorenz

ITC Newsletter - jetzt abonnieren!

Alle drei Monate informieren wir Sie kompakt auf einem Blatt über das Neuste aus dem ITC, dem Gewerbepark Bentwisch und der Region.

Gewerbestandort Bentwisch
Innovationszentren
vtimv